Veröffentlicht am 2 Kommentare

Wie wächst das Haar eigentlich?

Haarwachstum der ganz normale Zyklus als Partyvergleich.

Stell dir das Ganze mal wie eine gewaltige Tanzparty vor. Die Haarfollikel auf der Tanzfläche empfangen die Vibes deines Körpers und je nachdem wie gut die sind, dancen sie mit, indem sie sprießen und sich unter die Menge mischen. Manche Haare sind echte Partytiere und wachsen schneller, andere dagegen sind etwas schüchtern und wachsen langsamer. Je nachdem wie gut die „Musik oder die Drinks“ sind, bleiben die Haartanzpeople oder verlassen die Veranstaltung. Irgendwann hat es sich allerdings für jedes müde Haar ausgetanzt und es macht Platz für jüngere Partywütige.

Das nennt sich Haarzyklus.

Der Haarzyklus ist ein natürlicher Prozess, bei dem sich das Haar auf der Kopfhaut ständig erneuert. Es durchläuft drei Hauptphasen:

Wachstumsphase (Anagenphase):

Das Haarwachstum wird im Haarfollikel aktiviert. Die Zellen teilen sich in dieser Zeit am schnellsten und bilden immer mehr Haar, es wächst aktiv. Diese Phase hält am längsten an. Die Dauer variiert je nach genetischer Veranlagung und kann zwischen 2 und 7 Jahren anhalten. Für diesen Tanz solltest du dem Haar einige gute Nährstoffe und eine gute Pflege gönnen, damit es auf dem Dancefloor richtig abliefern kann.

Übergangsphase (Katagenphase):

In dieser Phase kommt es zu einem Umbau der Haarwurzel. Die Zufuhr von Nährstoffen wird eingestellt, das Haar hört auf zu wachsen und bereitet sich auf seinen Abgang vor. Das dauert normalerweise nur einige Wochen. Manche lungern eben an der Bar und schauen sich an, ob ihnen das Programm noch gefällt… 

Ruhephase (Telogenphase):

Während dieser Phase ist das Haar nicht mehr aktiv und bleibt in einer Art Ruhezustand. Nur ein Bruchteil der Haare auf der Kopfhaut befinden sich in dieser Phase, die etwa 2-3 Monate dauert. 

Danach verabschiedet sich das alte Haar von der Party, fällt aus und ein neues Haar beginnt seinen Wachstumszyklus. Keine Angst: Jeder Haarfollikel durchläuft einen unabhängigen Zyklus, sodass sich die Haare nicht alle gleichzeitig in der gleichen Phase befinden. Sonst ginge auf dem Kopf ja schlagartig die Musik aus und das Licht an. 

Der Haarzyklus kann durch verschiedene Faktoren wie Hormone, Alter, Ernährung, Stress und bestimmte Erkrankungen beeinflusst werden. Deshalb ist nicht jedes Haar ein John Travolta und nicht auf jedem Kopf Saturday Night Fever ;). Ein gesunder Lebensstil und eine gute Haarpflege können jedoch dazu beitragen, das Haarwachstum und die Haargesundheit zu fördern.

Also: Halte Deine Haarfollikel bei Laune für einen echten Haarwachstums-Rave und frage deine/n Haarprofi, bei welcher „Musikrichtung“ dein Haar so richtig schwingt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

wächst dein Haar schneller von einem Shampoo ?

Deine Haare werden schon viel besser und optimal wachsen, wenn du regelmässig deine Kopfhaut mit bürstest. Das regt deine Zellen an besser und effektiver zu arbeiten. Deine Haare werden gestärkt und fallen weniger aus.

Daniel Golz Haarbürste

Haarbürste
Daniel Golz Haarbürste

2 Gedanken zu „Wie wächst das Haar eigentlich?

  1. […] Haar wächst im Alter langsamer und die Wachstumsphasen der Haarfollikel verkürzen sich. Das zeigt sich aber bei jedem Mann […]

  2. […] alles, was dort steht, wird bei dir eintreffen, weil jedes Haar genetisch anders veranlagt ist. Manchmal haben selbst die teuersten Produkte keine Chance gegen deine […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert