Eine Ombre Technik ist die wohl älteste Technik der Welt. Die ersten Aufzeichnungen:  3162 v.Chr.. Die Ägypter färbten schon mit Laugen ihre Längen und Spitzen hell. Großer Unterschied zu einer Balayage: der Übergang von hell zu dunkel ist als Linie sichtbar.

Das S vor Ombre steht für Soft. Die Ansätze sind dunkel, die Längen sind hell. Der Übergang ist softer im Gegensatz zu einer klassischen Ombre.

 

[post_grid id=“3645″]