• Haarfarben Trend Herbst Teil 2

    Der Herbst steht vor der Tür. Der Hautton wird heller die Haarfarben werden kräftiger.

    Trend für einen Friseur ist mehrere Techniken auf einem Kopf.

    Hier heute für euch eine Verlaufstechnik ( Sombre ) plus Highlights ( Klassische Strähnen )

    Farbrezept plus Technik Bild unter dem Video

    Wenn du mehr zu den verwendeten Handwerkszeug wissen möchte Klicke hier Daniel Golz Tools

    Ansatzfarbe : 6 mit intensiven Gold Reflex

    Verlaufstechnik: Zone 1 – 6 intensives Gold Zone 2 – 8 intensives Gold Zone 3 . Blondierung 3%

    Highlights : Blondierung 3 %

    1- 6 und 8

    2- 6 – 8 und Blondierung

    3- 6 und Blondierung

     

  • 5 Trend Haarfarben + Technik

    Technik 1 :

     

     

    Ansätze wurden gefärbt 6 Asch . Highlights Blondierung 6% wurde zuerst nur in Zone 1-2 aufgetragen.Kurz nach Ablauf der Einwirkzeit, würden die Folien heraus gezogen un d in der Zone 3 würde überall Blondierung aufgetragen.Veredelung Zone 1-2 : 8 Asch Violett

    Zone 3:  9 Violett

    Hier gehts zum Colorpaper 

    Ansätze 5 Kupfer Gold Highlights in Zick Zack abgeteilt, mit Blondierung 9% ( Die Blondierung würde nur an einer Seite Hoch gezogen)  siehe ( Technik Bild ) Veredelung 9 Kupfer

    zum Shop

    Step 1 : 3 Zöpfe siehe Bild . Außerhalb des Zopfes Blondierung 6% auftragen + Colorper 2.1.

    Abspülen Ansätze mit 7 Asch und auf den Hellen Längen je in Wechsel 9 Violett und 9 Rot ( Rose ton )

    Zum Stielkamm 

    Klassische gewebte Highlights

    Blondierung 3 % und Colorpaper 3.0

    Ansätze Parallel mit einem 8 Gold eingefärbt .

    Veredelung 9 Gold Kupfer

    Semipermanente Farben auf hellem Untergrund ( Kachelabteilung )

    1 : Rot und Klarton ( Auf ein Rose )

    2 : Rot und Gelb und Klarton ( Auf ein Luchs )

     

    Zum Shop

  • Wo liegt der Unterschied zu anderen Papierfolien.

    BREITER / LÄNGER / HELLER

    Wo liegt der Unterschied zu anderen Papierfolien?

    Erstens: Das Colorpaper 2.0 und Colorpaper 2.1 ist breiter als eine Aluminiumfolie oder als andere Colorpapers . JA in der Herstellung und im Einkauf ist das Colorpaper teurer. Vorteil des Colorpapers 2.0/2.1 es ist breiter, bei richtiger Setzung der Strähnen, spart man so die hälfte an Folien. Zweitens die Länge: Das Colorpaper 2.0 und 2.1 ist länger als handelsübliche Folien. Vorteil es passt sich dadurch den aktuellen Sombre, Balayage und Freihandtechniken an.
    Drittens: Sie zieht klarer und heller.
    Warum zieht sie heller? Aufgrund der guten Verarbeitung ( Made in Germany )  verteilt die Folie die Wärme vom Kopf gleichmässiger und unterstütz so die Blondierung in ihrer Wirkung . Zwei Punkte die für mich wichtig sind, weniger Verbrauch von Folien um Kosten für den Salon zu sparen. Aluminium ist in der Herstellung und im Abbau schädlicher für die Umwelt. Das Herstellen und Recyceln von Papier ist ökonomischer und schonender für die Umwelt.

    ZUM SHOP

  • FreeHand Color-Technik

    Daniel Golz Shop

    Aufgrund der Guten Verarbeitung (made in Germany ) ,  wärme Verteilung zieht das Colorpaper die blondierte Strähne klarer als andere.

    FreeHand Technik Ansätze wurden in einem 5 Mittelbraun Gold gefärbt , Längen und Spitzen Blondierung mit 6 % und die Veredelung 9 Hellhellblond beige . Mit dem Colorpaper 2.1

  • Hellblond Sandblond mit dem Colorboard

    Natur war 7 Mittelblonde . Zone 1 : 8 Hellblond asch / Highlights Blondierung 6% / Veredelt mit Hellhellblond Gold und Hellhellblond Violett ( Gold und Violett zusammen ergibt ein Sandblonden Ton .

  • Sombre wird nun farbig

    Nun ist es soweit, aus einer Sombre wird eine Colombre eine farbige Ombre .Erster Schritt Blondierung mit 9% und mit 6%. Der Ansatz wurde hier mit einem 5Hellbraun Natur und 5Hellbraun Rot 1-1 erarbeitet, danach wurde die Farbe 5 Hellbraun Rot aufgetragen. Als Semipermanente Haarfarbe habe ich Hier ROT / ORANGE / GELB in einem Verlauf aufgetragen . Bester Tipp startet immer bei Semipermanenten Farben, mit der helleren Nuance damit keine kanten entstehen. 

  • OMBRE/ SOMBRE

    Eine Ombre Technik ist die wohl älteste Technik der Welt. Die ersten Aufzeichnungen:  3162 v.Chr.. Die Ägypter färbten schon mit Laugen ihre Längen und Spitzen hell. Großer Unterschied zu einer Balayage: der Übergang von hell zu dunkel ist als Linie sichtbar.

    Das S vor Ombre steht für Soft. Die Ansätze sind dunkel, die Längen sind hell. Der Übergang ist softer im Gegensatz zu einer klassischen Ombre.

     

    Haarfarben Trend Herbst Teil 2
    Der Herbst steht vor der Tür. Der Hautton wird heller die Haarfarben werden kräftiger. Trend für einen Friseur ist mehrere
    mehr lesen
    Asch Blond Technik mit dunklem Ansatz
    Asch Blond Ansatz Ton 4 Natur mir 3% Blondierung mit 9% ( 9% weil sehr dickes festes Haar ) Veredelung
    mehr lesen
    5 Trend Haarfarben + Technik
    Technik 1 :     Ansätze wurden gefärbt 6 Asch . Highlights Blondierung 6% wurde zuerst nur in Zone 1-2
    mehr lesen
    Färben mit dem neuen Stielkamm 4.0
    Färben mit dem Stielkamm 4.0 . Keine Neue Technik, aber funktioniert super. Bitte nicht toupieren, dass Haar wird nur nach
    mehr lesen
    Balayage einfache Technik
    Einfache Blayage Technik mit dem Colorboard 1.0 . Warum schwer und zeitaufwendig wenn es auch schneller und einfacher geht.
    mehr lesen
    Wo liegt der Unterschied zu anderen Papierfolien.
    BREITER / LÄNGER / HELLER Wo liegt der Unterschied zu anderen Papierfolien? Erstens: Das Colorpaper 2.0 und Colorpaper 2.1 ist
    mehr lesen
    FreeHand Color-Technik
    Daniel Golz Shop Aufgrund der Guten Verarbeitung (made in Germany ) ,  wärme Verteilung zieht das Colorpaper die blondierte Strähne
    mehr lesen
    Hellblond Sandblond mit dem Colorboard
    Natur war 7 Mittelblonde . Zone 1 : 8 Hellblond asch / Highlights Blondierung 6% / Veredelt mit Hellhellblond Gold
    mehr lesen
    Sombre wird nun farbig
    Nun ist es soweit, aus einer Sombre wird eine Colombre eine farbige Ombre .Erster Schritt Blondierung mit 9% und mit
    mehr lesen