Balayage ist eine Freihandtechnik. Eine Balayage kann sich in den Farben sehr stark unterscheiden. Die Technik kann sehr kontrastreich sein. Zum Beispiel: dunkel braun am Ansatz und in den Längen blond. Wer sich traut, der kann auch eine bunte oder natürliche Variante wählen.
Eine Balayage-Technik bedeutet, dass die Ansätze dunkel, Längen und Spitzen hell und der Übergang dazwischen gesträhnt ist.

Flame-Balayage: Eine Flame Balayage ist im Grunde genommen eine Balayage. Hier liegt der Unterschied im Auftragen. Eine Balayage wird gerade nach unten mit der Blondierung aufgetragen. Eine Flame-Balayage wird in einer V Form aufgetragen. Stichwort Styling: lockig oder glatt  – bei der Flame-Balayage fällt der Übergang weicher.

Zum Tutorial: Alle Techniken zusammengefasst!

So muss eine Balayage nicht enden …
  weiter zum shop
mehr lesen
Balayage Technik für den Herbst
weiter zum shop
mehr lesen
Kühlblond und Goldblond zusammen in einer Technik
mehr lesen
Weicher Farbverlauf mit dem Colorboard
Zum Shop
mehr lesen
Dicke Highlights in 30 min mit dem Colorboard
mehr lesen
Blonde kaputte, trockene Haare
mehr lesen
Balayage einfache Technik
Einfache Blayage Technik mit dem Colorboard 1.0 . Warum schwer und zeitaufwendig wenn es auch schneller und einfacher geht.
mehr lesen
Highlights und Freihand-Techniken in einem.
mehr lesen
Heute gibt es mal etwas anderes, Highlights über Kopf
mehr lesen
Wo liegt der Unterschied zu anderen Papierfolien.
BREITER / LÄNGER / HELLER Wo liegt der Unterschied zu anderen Papierfolien? Erstens: Das Colorpaper 2.0 und Colorpaper 2.1 ist
mehr lesen

Was ist eigentlich was ? Sombre Balayage Flamebalayage Ombre